Wie nahe NGOs bereits „Flüchtlinge“ vor der libyschen Seeküste „retten“, deckte nun die New York Times auf. Foto: Irish Defence Forces / wikimedia (CC BY 2.0) Es gehört zu den am meisten verbreiteten Fake News der letzten Monate, dass die Verschiffung von Migranten nach Europa durch NGOs als „Rettung aus Seenot“ bezeichnet wird. Beispielsweise am […]

über „New York Times“ beweist: NGOs kooperieren immer enger mit libyschen Schleuserbanden — Der Honigmann sagt…