Die Meldung ist schon auf den ersten Blick vollkommen irre, aber wenn es der Staatspropaganda in die politische Agenda passt, dann wird auch der dümmste Unsinn verbreitet: 7000 Kinder sollen in den letzten etwas mehr als 5 Jahren Opfer von Amokläufen an US-Schulen geworden sein. Würde das stimmen, dann wäre Syrien für Schulkinder vermutlich sicherer […]

über ZDF „heute“ verbreitet FakeNews über 7000 (!) Kinder, die in nicht einmal 6 Jahren an US-Schulen bei Amokläufen umgekommen sein sollen — Die Propagandaschau