Unmöglichkeit (BGB) Unmöglichkeit ist ein Begriff des deutschen Schuldrecht. Das BĂŒrgerliche Gesetzbuch(BGB) definiert den Rechtsbegriff Unmöglichkeit nicht, vielmehr setzt es ihn als bekannt voraus (§ 275 BGB). Unterschieden werden die (objektive) Unmöglichkeit und das (subjektive) Unvermögen. Objektive Unmöglichkeit liegt vor, wenn die Leistung aus tatsĂ€chlichen oder rechtlichen GrĂŒnden von niemandem erbracht werden kann. Bei Nichteinhaltung [
]

ĂŒber Ohne Leistung keine Gegenleistung 💖 GEZ, etc 💖 — DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung – Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. – Wer geht mit?