von Johann Jungen Beim Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen (BdV) Mitte April spannte Bundeskanzlerin Merkel den großen Bogen vom Leid der Heimatvertriebenen Deutschen zum Sozialtourismus heutiger „Flüchtlinge“ – und brachte damit Anwesende gegen sich auf. Dass Merkel ihre Willkommenspolitik bei jeder Gelegenheit loben will, ist verständlich, aber musste sie es hier tun? Anlässe wie der…

über Die zweite Vertreibung: Für Merkel sind deutsche Vertriebene nur „Flüchtlinge“ zweiter Klasse — Der BRD-Schwindel