Beim Champions League Finale im walisischen Cardiff wurden 170.000 Personen mithilfe einer Software zur automatischen Gesichtserkennung überprüft. Abgeglichen wurden die Bilder mit einer Datenbank von gesuchten Personen. Alleine rund um das Finale schlug das System bei 2.470 Personen an. Das Problem: 2297 Meldungen erwiesen sich als vollkommen haltlos. Oder anders ausgedrückt. Die Trefferquote lag bei…

über 92 Prozent falsch: So mies schnitt die automatische Gesichtserkennung beim CL-Finale ab! — Trends der Zukunft