Einem vereidigten Gutachter, der Teile Afghanistans für sicher genug erklärt hat, um dorthin abgelehnte Asylbewerber abzuschieben, soll die Zulassung entzogen werden. NGOs haben juristische Ermittlungen gegen ihn veranlasst. Solange das Verfahren läuft, darf er nicht arbeiten. Das Gericht und die NGOs „wollen mich zerstören“, sagt er. Karl Mahringer legt in seinen Gutachten Wert darauf, „objektiv…

über Zu objektiv: Asyl-Gutachter verliert Job, weil er nicht im Sinne der Asyl-Mafia urteilt — anonymousnews.ru | Nachrichten unzensiert