Ohne rechtliche Grundlage wird im CSU-geführten Bayern nach dem Lust-und-Laune-Prinzip über den Aufenthalt abgelehnter Asylbewerber entschieden: Der abgelehnte Afghane Haschmat Haschami darf zum Beispiel nur aufgrund der „Spurwechsel-Forderung der SPD“ bleiben. Eine gesetzliche Grundlage dafür [weiter lesen]

über Bananenrepublik: Wie Bayern abgelehnte Asylbewerber im Land hält — Jouwatch