Wie z.B. der jüdische Erfolgsautor Henryk M. Broder veralbert auch sein jüdischer Kollege Maxim Biller Holocaust-Überlebende und verwandelt die Holo-Geschichte oftmals in Lachnummern. Billers Geschichten liegt der unverwechselbare jüdische Humor zugrunde. Sie sind obszön und vulgär. Sein Romanheld Teitelbom z.B. „der beim Sex mit seiner Cousine auf dem Gelände des Holocaust-Mahnmals von einer Stele erschlagen wird,…

über Ganz Israel lacht über TV-Holocaust-Witzsendungen — MZW NEWS