Wir Deutsche fremdeln mit der Demokratie. Nicht dass wir sie nicht wollen, nein, das ist es nicht. Nur sind einige von uns der Überzeugung, dass zum Erhalt der Demokratie die Freiheit des Einzelnen ruhig etwas eingeschränkt werden könne – bis er denn eines Besseren belehrt ist, sich dem Duktus der Mehrheit untergeordnet hat. Das gilt…

über Freiheit – die Einzige, die fehlt — 1984 – Das Magazin