Das Gravitationstelefon (G-COM), „entwickelt“ von Hartmut Müller, das angeblich mittels „Gravitationswellen“ und „ohne E-Smog“ funktionieren soll, geistert immer noch durch die diversen Blogs. Er „zeigte“ im Jahr 2001 im Rahmen einer Präsentation in Bad Tölz sein „Gravitationstelefon“ und gab vor, eine Sprechverbindung nach St.Petersburg aufbauen zu können. In dem Video sieht man ab 4:29 wie er das in Wirklichkeit gemacht hat: es war eine plumpe Täuschung der Zuseher, er benutzte eine Telefonverbindung (im roten Kreis sieht man die Anschlussdose samt Telefonkabel)

Müller gab vor die „Technologie“ weiter entwickeln zu wollen und sammelte ahnungslose Investorengelder ein. Es folgte eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Müller wurde zu 4 1/2 Jahren verurteilt.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/betrug-mit-gravitationswellen-hartmut-mueller-auf-der-flucht-11724374.html

Bitte wacht endlich auf! Es gibt keine „Gravitation“ daher gibt es keine „Gravitationswellen“ daher gibt es auch kein „Gravitationstelefon“