Dass sich Menschen aus anderen Kulturkreisen oftmals herzlich wenig an die Sitten, Gebräuche und Gesetze ihrer europäischen Gastländer halten, dürfte mittlerweile gemeinhin bekannt sein. Im Zuge der Coronavirus-Krise wird dies nochmals deutlicher, etwa wenn Migranten plündern, Ausgangssperren und Verbote missachten oder Polizisten angreifen. Aber auch die Hilfbereitschaft der autochtonen Bevölkerung wird gerne ausgenutzt und überstrapaziert.…

Ausländer plündern “Corona-Gabenzäune” für Bedürftige und Obdachlose — UNSER MITTELEUROPA