Die Duisburger DITIB-Vorsitzende ermuntert weitere Moscheen in Deutschland dazu, sich dem Duisburger Modell anzuschließen. Und sie erklärt ihren Glaubensbrüdern gleich, wie es geht: „Die Moscheen können sich an lokale Institutionen wenden und eine Genehmigung einholen.“ Ceylan betont, dass hier eine Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen immer von Vorteil wäre. Fast schon kurios erscheint die Begründung der Vorsitzenden […]

Der Muezzin schreit, wenn Karfreitag in Deutschland die Kirchenglocken schweigen…Eine DITIB-Funktionärin findet, das stärke „die Moral der Gesellschaft“ — deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN