Eigentlich waren nach der anstrengenden Überfahrt keine Wünsche offengeblieben: Rund 50 in einem ehemaligen Luxusresort mit Swimmingpool auf Sizilien untergebrachte Migranten suchten dennoch lieber das Weite, um Corona-Tests und Quarantäne zu entgehen. Die Folge waren Chaos und Panik auf der Staatsstraße 115 und in der Gemeinde Siculiana (4.500 Einwohner).

Wegen Corona-Kontrollen: Migranten flüchten aus Luxus-Resort auf Sizilien — Deutschland Kurier