Ein Gastbeitrag von Peter Westenthaler

Was ist das nur für eine verrückte Regierung von Dilettanten? Sie hat um 1,5 Mrd. Euro 45 Millionen Impfdosen für gerade Mal 8,9 Mio Österreicherinnen und Österreicher gekauft. Davon wurden 11 Millionen verimpft. Also bleibt die Regierung auf 34 Millionen sitzen (naht bereits das Ablaufdatum im Dezember?) und verschenkt Millionen Impfdosen ins Ausland.

Daher muss jetzt die Impferpressung in Österreich auf biegen und brechen auf die Spitze getrieben werden. Jetzt wird wieder das Schreckens- und Panikszenario der angeblich überbelegten Intensivstationen hochgefahren.

Gesunde Menschen sollen eingesperrt werden?
Wie arm ist eigentlich unser Land wenn ab 600 belegten Intensivbetten bei 8,9 Millionen Einwohnern künftig gesunde Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben, eingesperrt werden? Und jetzt kommt die Pointe: Österreich hat heute weitere Intensivpatienten aus Rumänien eingeflogen. So kommt man auch bald auf die benötigte Zahl von Intensivpatienten!

Seid ihr Maniuplanten irgendwo ang’rennt?