wien freiheitsdemo 1 2021 11 20 Samstag, Nov 20 2021 


Wien-Demo live: Gegen Lockdown und Impfpflicht für alle | 20.11.2021 Samstag, Nov 20 2021 


Demo in Wien: die Wahrheit ins breite Volk bringen! Samstag, Nov 20 2021 


Über 100.000 auf Demo in Wien❗ Samstag, Nov 20 2021 


Studiendaten belegen Verkaufstrick: Covid-Impfstoffe wohl völlig unwirksam! Samstag, Nov 20 2021 


Der Name ist Programm: An der Goldgrube….1000$/Sekunde Profit Samstag, Nov 20 2021 


https://www.merkur.de/wirtschaft/biontech-pfizer-moderna-corona-virus-gewinn-pro-sekunde-1000-dollar-berechnung-91119984.html

Coronavirus - Impfaktion Covid-19-Impfwirkstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer

Biontech-Profit 💉 💰
1000$ / Sekunde
3.600.000$ / Stunde
86.000.000$ / Tag
2.592.000.000$ / Monat
31.104.000.000$ / Jahr

Vergleich
Volkswagen Profit
12.200.000.000$ / Jahr

https://www.merkur.de/wirtschaft/biontech-pfizer-und-moderna-machen-pro-sekunde-1000-dollar-gewinn-mit-corona-vakzinen-91119984.html

„In 10 Jahren sind alle gechippt“: EU-Denkfabrik plant Aus für Freiheit und Grundrechte Samstag, Nov 20 2021 


Gesund? Das war gestern. Heute heißt das „symptomlos krank“. Muss so sein. Gesunde, die nicht beweisen können, gesund zu sein, erhalten schließlich nicht mal mehr Zutritt zum Arbeitsplatz. Was aber, wenn 3G im Job nur als Vorgeplänkel für weitaus Schlimmeres dient? Als Vorgeplänkel für den RFID-Chip im Job, den implantierten Überwachungsstaat im eigenen Körper? Klingt jetzt im ersten Moment weit hergeholt, ist es aber nicht: Die Pläne dafür liegen nämlich bereits seit Anfang 2018 in den Schubladen der EU.

  • Abbau der Grund- und Freiheitsrechte als Vorbereitung für RFID-Chips
  • „Hacken“ von Menschen in zukunft möglich
  • Chipen von Menschen, wie in Klaus Schwabs „Great Reset“
  • „Great Reset“: besitzlos und dauerüberwacht
  • Mit Edelmetallen vor Enteignung schützen

Und wie immer waren zuerst die „Experten“ am Wort. Sie erstellten die Studie „The Use of Chip Implants for Workers“ (also „Der Einsatz von Chip-Implantaten in der Arbeitswelt“), stolperten dabei allerdings über die Befürchtung, den „Heilsbringer Chip“ der Bevölkerung nicht als solchen verkaufen zu können. Es sei denn, die Menschen sind an den Abbau von Freiheit und Grundrechten bereits gewöhnt. Und das geht wiederum am besten mit dem Ausrufen eines wie auch immer gearteten „Ausnahmezustands“. Einen „Ausnahmezustand“ wie der Pandemie, zu deren Bekämpfung es offensichtlich nötig erscheint, den demokratischen Rechtsstaat Schritt für Schritt abzubauen. Zufälle gibt’s …

Auch wenn Du geimpft bist, gibt es eine Möglichkeit… Samstag, Nov 20 2021 


Die Zeit, in der wir leben, ist düster. Wir müssen uns gemeinsam mit der sich schnell verschlechternden gesellschaftlichen Situation auseinandersetzen, während sie nach und nach auseinanderfällt. Wir waren es bislang gewohnt, unser Leben auf eine bestimmte Art und Weise zu leben. Das ist für immer weg und kommt auch nie wieder. Eine Neue Weltordnung nimmt Gestalt an und nichts wird sie vermutlich aufhalten – so, wie nichts die neue Welt aufhalten konnte, die die Dampfmaschine geschaffen hatte. Der nächste Schritt war die Erfindung des Verbrennungsmotors, der die Gesellschaft erneut prägte. Jetzt haben wir eine Revolution, die die Informationstechnologie entwickelt hat. In wenigen Jahren wird es eine andere Gesellschaft mit anderen Lebensnormen geben. Die Frage ist: Wie viele von uns werden dabei sein?

Ich hasse all das, was gerade passiert, weil es mich aus meiner gewohnten Komfortzone zwingt. Das Wissen, das ich in diesem Newsletter nun mit Ihnen teile, ist außergewöhnlich, denn die Situation ist ebenso außergewöhnlich.

Ich habe in den letzten dreißig Jahren meiner ärztlichen Tätigkeit tausende Menschen behandelt. Tausende haben also meine Telefonnummer, um mich anzurufen. In den letzten fünf Jahren ist mir bei diesen Anrufen ein Muster aufgefallen. Und dieses Muster hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Meine ehemaligen Patienten sterben links, rechts und in der Mitte, und ihre Familienmitglieder tun dasselbe – es ist allerdings nicht Corona, sondern sie sterben durch die Behandlung, durch die angebliche „Therapie“. Gerade heute hatte ich vier Anrufe, um mich über vier Personen in kritischem Zustand zu informieren. Alle waren geimpft!!!

Deshalb möchte ich Ihnen heute etwas präsentieren, was Ihnen helfen kann, sollten Sie ein Impfopfer werden.

Es gibt verschiedene Fall-Szenarien:

1. Sie haben der Impfung zugestimmt und alles scheint in Ordnung, aber Sie sind besorgt.

2. Sie haben sich für den Impfstoff entschieden und etwas stimmt nicht, aber Sie können es nicht genau definieren.

3. Sie haben den Impfstoff akzeptiert und sind definitiv nicht in Ordnung.

4. Es geht Ihnen aufgrund des Impfstoffs nicht gut, und Sie wissen es!

5. Sie sind nicht geimpft, scheinen aber COVID-Symptome zu haben. Ihr Problem ist es jetzt, das Opfer eines „Sheddings“ durch einen Geimpften in Ihrer Nähe zu werden, sich also durch einen Geimpften an COVID anzustecken.

6. Sie wehren sich gegen alle Bemühungen Ihres Umfelds, sie zur Impfung zu überreden, wissen aber nicht, wie Sie damit umgehen sollen, wenn massiver Druck auf Sie ausgeübt wird.

Was ist zu tun? Eine mögliche Antwort auf diese Frage ist, was ich Ihnen gleich mitteilen möchte. 1991 reiste ich nach Los Angeles und traf dort einen Herrn namens Loren Zanier. Er war ein seltsamer Kerl, aber wer bin ich, um ein Urteil über ihn zu fällen? Loren erzählte mir vom letzten Manuskript von Dr. Hahnemann, dem Vater der Homöopathie. Es scheint, dass ihm das Herz gebrochen war, weil er die Schule der Homöopathie gegründet und ihre Präsenz in der „Welt des Heilens“ etabliert hatte, aber ein paar Aspekte waren nicht richtig und er lag bereits im Sterben. In seinem Manuskript stellte er Folgendes fest: Das erste große Problem der Homöopathie ist die „Diagnose“. Nur sehr wenige praktizierende Homöopathen sind in der Lage, eine korrekte Diagnose zu stellen. Daher sind die meisten Diagnosen nicht genau. Das zweite große Problem ist die Auswahl der Mittel. Es gibt tausende von möglichen Heilmitteln – welches soll man wählen? Das dritte große Problem liegt in der Herstellung der Pillen. Jeder Homöopath mit Selbstachtung bereitet diese Mittel selbst zu.

Der alte und sterbende Gigant der Medizin hatte die Lösung gefunden, zu Papier gebracht und ist kurz darauf gestorben.

Die Lösung besteht darin, das herausfordernde Problem der „richtigen Diagnose“ zu lösen, indem man diese direkt vom Patienten erhält.

1. Nehmen Sie dem Patienten einen Tropfen Blut, einen Tropfen Speichel, einen Tropfen Urin und eine Haarsträhne und platzieren sie in einem kleinen Fläschchen mit dreifach destilliertem Wasser. Das enthält alle Informationen in Form von Resonanz, die Sie als Therapeut benötigen.

2. Verwenden Sie den Inhalt der Phiole, den Sie gesammelt haben, um genau das Arzneimittel herzustellen, das für den Patienten benötigt wird. Es wird nichts fehlen und nichts übertreiben. Das löst das Problem, aus den unzähligen Medikamenten die richtigen auszuwählen. Mit anderen Worten: Ihre Schwingungen in den Körperflüssigkeiten, die wir von Ihnen sammeln, sind das, was wir verwenden, um das Heilmittel herzustellen.

3. Geben Sie dem Patienten dieses Mittel 60 Tage lang, und wenn die Heilung nicht abgeschlossen ist, wiederholen Sie den Vorgang.

Das Feuer war in mir entfacht. Ich kehrte nach Ungarn zurück und machte mich daran, dem guten Dr. Hahnemann zu beweisen, dass er Recht hatte. Und er hatte Recht.

Es war damals der Höhepunkt der AIDS-Epidemie. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch gut mit der medizinischen Gemeinschaft verbunden, sodass es leicht war, AIDS-Patienten zu erreichen. Ich sammelte die Proben von sechs todkranken Herren, bereitete ihre Heilmittel vor und gab sie ihnen. Kurz gesagt, sie haben sich erholt. Dann behandelte ich jeden um mich herum mit dieser Methode, und es war magisch. Es spielt keine Rolle, was mit dem Menschen nicht stimmte, solange das Körpersystem daran gewöhnt ist, das zu korrigieren, was mit ihm nicht stimmt. „Gleiches heilt Gleiches.“ „Simile similibus curentur.“

Nach kurzer Zeit schlug natürlich der Blitz ein. Die medizinischen Behörden bekamen Wind davon, was ich tat und es war ihnen sofort klar, wie gefährlich es für ihre Geschäfte wäre, wenn ich weiterhin so frei agieren würde. Also bekam ich innerhalb weniger Wochen eine „Inspektion“. Nur wenige Wochen vergingen, und der Staat verklagte mich wegen der „Anwendung unwissenschaftlicher Methoden“. Das Urteil stand fest: Ich war ein Betrüger, denn da meine akademische Ausbildung entsprechen hoch war, hätte ich wissen müssen, dass es solche Heiltechniken gar nicht geben kann.
Ich wurde zwar nicht als solches bestraft, allerdings derart diskreditiert und geächtet, dass es weh tat – wie eine Verbrennung. Und wenn man einmal eine schwere Verbrennung erlitten hat, dann vermeidet man in Zukunft heiße Oberflächen…

Und so befinden wir uns heute, dreißig Jahre später, wieder hier und sehen uns Corona und einer äußerst gefährlichen Impfung gegenüber. Ich meine, es ist die Zeit gekommen, schwere Geschütze aufzufahren. Diese mächtige „Kanone“ Hahnemanns habe ich seither nicht benutzt, doch ich habe nach Rücksprache mit anderen Medizinern und mit meinem Team entschieden, sie wieder einzusetzen.

Betrachten wir uns nun die Therapie näher:
Jede körperliche, emotionale oder psychische Erkrankung können wir als Resonanz betrachten. Es ist tatsächlich so, wir sind allerdings nur darauf konditioniert worden, die physischen Manifestationen von Resonanzen zu sehen. Wenn Sie also eine echte COVID-Infektion haben – wenn es so etwas überhaupt gibt –, dann ist es Resonanz. Wenn Sie Krebs, Alzheimer, Bluthochdruck oder Diabetes oder irgendwelche Allergien haben, ist das ebenfalls Resonanz. Die Behandlung der Resonanzen behandelt die Krankheit, d.h. die Manifestation der Resonanz. Alles, was ich brauche, sind Ihre Resonanzen in meinen Händen, und ich kann Ihr Heilmittel vorbereiten.

Was soll dieses Heilmittel sein? Wir sprechen von einer unvorstellbar verstärkten und umgekehrten Schwingungsmatrix des genauen Zustands des Patienten. Und da „Gleiches Gleiches heilt“, bekommt die Krankheits-Resonanz das exakte Gegenmittel zugeführt. Was ich für die Erstellung Ihres ganz persönlichen Heilmittels benötige, ist ein Tropfen Blut, ein Tropfen Speichel, ein Tropfen Urin und eine Haarsträhne von Ihnen.

Wie das funktioniert? Nun, das ganze Prozedere ist sehr aufwendig, was Zeit, Materialien sowie Transport angeht – und entsprechend teuer. Allerdings macht man diese Kur normalerweise nur ein einziges Mal! Und dann sollten Sie auch eine entsprechende Wirkung erfahren, so wie diejenigen, die es bislang getestet habe. Ich kann Ihnen hier keine Wunder versprechen, aber die Patientenberichte, die ich vorliegen habe, sprechen für sich. Ich bin nicht gottgleich – aber tue mein Bestes. Das zweite, was ich vorab bemerken möchte, ist, dass ich maximal 200 Personen pro Monat bedienen kann. Mehr ist physikalisch nicht möglich.

Wie genau läuft das Prozedere ab, wenn Sie Interesse haben sollten?
Wir beginnen mit der Bearbeitung Ihrer Bestellung, wenn Sie bezahlt haben. Wenn Sie die Bestellung aufgeben und die Zahlung vornehmen, erhalten Sie noch am selben Tag eine Antwort, die angibt, wo sich Ihr Platz in der Produktionslinie befindet. Auch wenn Sie unter akuten Beschwerden leiden, so können wir Sie oder jemand anderes nicht vorziehen – denn alle wollen ihr Produkt pünktlich erhalten und warten dringend darauf. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

In unserer Antwort-E-Mail erfahren Sie, an welchem ​​Tag Sie mit dem Probenentnahme-Kit rechnen können. Das ist eine kleine Schachtel, die Ihnen vom Kurierdienst zugestellt wird und die eine 10 ml-Phiole mit 5 ml dreifach destilliertem Wasser enthält. Das ist eine sehr hohe Reinheit. Es enthält zudem eine kleine Informationsbroschüre, die zeigt, wie die Blut-, Speichel-, Urin- und Haare in die Phiole hineingegeben werden. Und es beschreibt auch, was genau Sie dazu alles benötigen.

Ist das geschehen, rufen Sie den Prepaid-Kurier (der ist von uns bezahlt!) an und Ihre Probe gelangt zurück zu uns. Sobald es bei mir angekommen ist, wird Ihr „Heilmittel“ hergestellt und an Sie zurückgeschickt. Sie erhalten eine Box mit zwei 1-Liter-Flaschen und dazu ein kleines Glas zum Trinken. Jeden Morgen trinken Sie ein kleines Glas davon. Die zwei Liter „Heilmittel“ reichen somit für zirka zwei Monate. Sind die zwei Liter aufgebraucht, ist die Kur zuende. (Es bringt übrigens nichts, wenn Sie mehr als ein Gläschen trinken, also die Menge erhöhen, es geht um die regelmäßige Einnahme dieser Wasser-Information.)

Das Heilwasser enthält Ihre eigenen verstärkten und umgekehrten Schwingungen in dreifach destilliertem Wasser, dem noch 10 ml des Red Lion beigegeben werden. Das Red Lion verleiht dem Mittel eine unverwechselbare himmlische Qualität.

Ein ernstes Wort der Warnung gleich an dieser Stelle: Lassen Sie niemanden Ihr Mittel berühren – geschweige denn jemanden davon trinken! Was Sie heilt, gibt dem anderen Ihre Krankheit. Legen Sie es irgendwo hin, wo nur Sie es erreichen können!

Ist der Preis gerechtfertigt?
Der Preis beträgt pro Kur 1.070 €, wobei 70 € die Mehrwertsteuer sind, die wir darauf zahlen müssen. Ja, ich weiß, es ist teuer. Lassen Sie mich aber bitte den Prozess für Sie aufschlüsseln. Erstens muss der Destillationsprozess die altmodische Wasserdampfdestillation sein. Wasserdampfdestillation ist eine kostspielige Sache. Ich habe vier 100-Liter-Destillierapparate gekauft, die rund um die Uhr an Gasbrennern installiert sind, und es benötigt drei Personen, die den Prozess in Vollzeit begleiten. Das Nächste ist, dass man für unser Verfahren kein normales Leitungswasser destillieren kann, da es die Schwingungen von allem möglichen Dreck enthält, von menschlichem Kot bis hin zu Verhütungsmitteln usw. Ich habe das Glück, dass mein Vater auf unserem Grundstück in den 1960er-Jahren einen Brunnen hat graben lassen, sodass es reichlich Wasser von guter Qualität zu destillieren gibt. Vor etwa zehn Jahren haben sie private Brunnen in Ungarn übrigens verboten. Unsere Kosten für Logistig/Transport, Energieverbrauch, Personal für das Destillieren sowie die Auswertung der Proben plus verpacken, die Kosten für Box und Glas sowie Bausatz sind derart hoch, dass wir den Preis so kalkulieren müssen.

Die Verschüttelung (Dilution)
Dann gibt es noch ein weiteres Problem während des Herstellungsprozesses – das Problem der Verschüttelung. Laut Dr. Hahnemann wird durch das Verschütteln die Wirkung der Ausgangssubstanz verstärkt (potenziert). Den Verschüttelungs-Prozess vollziehe ich mit jedem einzelnen „Heilwasser“ eines Patienten, wenn die Proben im dreifach destillierten Wasser aufgenommen worden sind. Wenn allerdings ein Tropfen dieses Wassers meine Haut berührt, bekomme ich die Krankheitsinformation des Patienten übertragen. Genau das ist mir in den frühen Tagen passiert, als ich noch ein begeisterter und enthusiastischer „Narr“ war. Die Verdünnungen sind derart hoch, dass wir uns hier gut im Reich der Magie oder des Voodoos befinden. Am nächsten Tag fühlte ich die Symptome des Patienten, für den ich die Tinktur herstellte. Es war das Lernen auf die harte Tour. Also musste ich in eine Maschine investieren, die diese Verschüttelungen für mich durchführt, damit ich sie nicht anfassen musste. Der Zeitaufwand für die Herstellung des Mittels einer einzelnen Person beträgt zirka 50 Minuten, und weitere zehn Minuten, um sie zu verpacken. Ich erkläre das so ausführlich, damit Sie nachvollziehen können, welcher Aufwand bei der Erstellung vonnöten ist…

In den kommenden Monaten werden sich die medizinischen Systeme in der EU deutlich verschlechtern, weil so viele krank werden und das gesamte medizinische Personal, das Hilfe leistet, per Mandat geimpft wird. Wir können also spekulieren, dass es weniger Ärzte und Krankenschwestern geben wird und viel mehr Patienten als zuvor. Was die etablierte Wissenschaft und Medizin anbietet, ist weder zufriedenstellend noch nebenwirkungsfrei, weil es fast zu 100% Chemie ist, die man uns als „Heilmittel“ verabreicht. Von meinen Arztkollegen aus den Budapester Krankenhäusern weiß ich aus erster Hand, dass fast alle Fälle mit Thrombosen und mit Blutgerinnseln Patienten mit doppelter Impfung sind. Das hier geschilderte Verfahren ist das, was ich denen anbieten kann, die bereits gegen Corona geimpft worden sind – aus welchen Gründen auch immer. Und es hilft nicht nur gegen die Impfstoff-induzierten Nebenwirkungen, sondern auch bei der Corona-Erkrankung selbst – und natürlich auch bei allen anderen Krankheiten.

Wir kämpfen weiter und suchen nach Lösungen – und geben niemals auf. Es ist besser zu verbrennen, als zu verblassen.

Ihr

Dr. Tamás Szikra

Hahnemann-Kur bestellen: https://red-lion.hu/bestellen/

15-Jährige nach zweiter Biontech-Impfung verstorben! Samstag, Nov 20 2021 


Weißt du wie gefährlich ORGON-Arbeit sein kann? ORGON + RADIOAKTIVITÄT Samstag, Nov 20 2021 


Nächste Seite »

%d Bloggern gefällt das: